©clk_fotografie©clk_fotografie©clk_fotografie
 

Der erste Streich "Dressur" - der Zweite folgt nächstes Wochenende

27. 09. 2021

Wiesbaden-Erbenheim, September 2021

Auch in diesem Jahr wurde das Reitfestival Erbenheim von seinem angestammten Platz um den 1. Mai auf den Herbst verschoben. Im Frühjahr war ein Turnier mit Beteiligung von Amateursportler:innen aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht möglich.

Die Freude auf den Herbsttermin ließ sich jedoch nicht mindern, auch wenn die Wetterverhältnisse Ende September und Anfang Oktober zumeist turbulent und auch kalt sind.

In diesem Jahr konnten die Prüfungstage in der Dressur jedoch mit großartigen Sonnenstunden punkten, auch wenn gegen Sonntagnachmittag der Regen recht planmäßig eintraf.

 

Die Turniertage vom 24. bis 26. September 2021 unter Federführung des Reit- und Fahrvereins Wiesbaden-Erbenheim waren nur der Auftakt zu zwei Wochenenden Reitsport mit vielen sportlichen Highlights, unter anderem den Kreismeisterschaften des Kreisreiterbundes Wiesbaden-Main-Taunus.

 

Gestartet wurde das Reitfestival Erbenheim unter den aktuell geltenden Corona-Bedingungen mit den Jungpferdeprüfungen der Kl. A, L und einer Reitpferdeprüfung. Mit viel Sonne siegte Samantha Theresa Völlger (Kronberg/RFV Idstein/GER) auf Fayola mit einer Wertnote von 7,7 in der Dressurpferdeprüfung Kl. A. In der Dressurpferdeprüfung der Kl. L gewann Mariusz Kihm (Lorsch/RFV Lorsch e.V./GER) auf Dagino.

Siegreich waren am ersten Dressurtag auch die beiden Reiterinnen Paulina von Hessen (Kronberg/RFV Bad Soden e.V./GER) auf Nur mit mir und Helena Piechotka (Wiesbaden/Wiesbadener RFC e.V./GER) auf Double Dutch in der Dressurprüfung der Kl. L* auf Trense.

In der schweren Klasse, einer Dressurprüfung der Kl. S*, gewann Peter Hameeteman (Kronberg/RV Kronberg e.V./NED) auf Hemingway mit 895,5 Punkten.

 

Auch der Samstag zeigte sich von seiner spätsommerlichen Seite. Mit viel Sonne und warmen Temperaturen konnten die Prüfungen im großen Dressurviereck starten.

Siegerin der Dressurprüfung Kl. A* in der ersten Abteilung wurde Helen Ortmann (Frankfurt/RSG Margaretenhof-Bischofsheim/GER) auf Scarlatti. In der zweiten Abteilung siegte Sarah-Isabelle Hoffmann (Bad Schwalbach/RG Wiesbaden e.V./GER) auf Bijou de Bordeaux.

Der Sieg in der Dressurreiterprüfung der Kl. A ging an Franziska Siegler (Geisenheim/PSV PF Geisenheim u.U.e.V.2005/GER) auf Da Vinci. Die Dressurprüfung der Kl. L** entschied Vivien Gunst (Griesheim/RFV Wolfskehlen/GER) auf Terra Charming Prince für sich. In der Dressurreiterprüfung Kl. M* konnte Carlotta Weil (Dreieich/RSG Bad Homburger Kronenhof e.V./GER) auf Longton überzeugen. Im Anschluss konnten die Voltigierer des RFV Wiesbaden-Erbenheim nach einem Jahr Pause wieder ihr Können in der Pause unter Beweis stellen.

Mit der Dressurprüfung Kl. M* schloss der Samstag. Hier siegte Roxana Mohr (Hochspeyer/Pferdefreunde Fröhnerhof e.V./GER) auf Diallo. Das obligatorische Abendprogramm sowie die Reiterparty konnten auch in diesem besonderen Jahr nicht stattfinden.

 

Am Sonntag folgte die zweite Dressurprüfung Klasse S*. Uta Gräf (Kirchheimbolanden/RFV Weisenheim am Sand e.V./GER) auf Froschkönig gewann mit 792 Punkten. Katharina Schuster (Griesheim/RFV Griesheim e.V./GER) auf Laurentino mit 776,5 Punkten folgte auf Platz zwei. Der dritte Platz ging an Christian Alexander Kömpf (Liederbach/RFV Bad Soden e.V./GER) auf Borneo mit 773 Punkten.

Am Vormittag setzte sich Emma Nielen (Wiesbaden/RFV Bad Soden e.V./GER) auf Fazz vh Bloemenhof erfolgreich gegen das erstklassige Starterfeld in der Dressurprüfung Kl.M**.

Den Abschluss vor der Ehrung der Kreismeister-Dressur setzte die Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A*. Erfolgreich auf Platz eins war das Team „zu Vino sag ich nie no“ (Maike Pohl auf Bonnies Crusador, Michelle Jonas auf Coloured Socks, Hannah Sophie Reuter auf Santiago, Eileen Stockmann auf St.Valentin Junior).

 

Den Abschluss nach drei Tagen Reitfestival bildete die Ehrung der Meister 2021 des Kreisreiterbundes Wiesbaden-Main-Taunus in der Dressur.

 

Nächste Woche geht es weiter: vom 30. September bis zum 03. Oktober mit den Springprüfungen des Reitfestivals Erbenheim 2021.

 

Bildquelle: Foto- und DTP-Service Bernd Neff

 

 

Bild zur Meldung: Die Siegerin der Dressurprüfung der Klasse S* am Sonntag: Uta Gräf auf Froschkönig